Ausbildung

Auf die Zukunft vorbereitet sein

Die Bilanz kann sich sehen lassen. In den Monaten nach der Krise haben die Unternehmen der Region ihre Ausbildungsanstrengungen wieder verstärkt. Die Zahl der vergebenen Ausbildungsverträge ist ein wenig gestiegen, Unternehmen investieren in ihre eigene Zukunft. Noch gibt es vergleichsweise viele Bewerber, doch in nur wenigen Jahren „wird die Zahl der potenziellen Auszubildenden sinken, das belegen die aktuellen und prognostizierten Schulabgangszahlen“, so Claudia Fuchs. Sie ist Leiterin der Oberbergische Koordinierungsstelle Ausbildung (OK-AUSBILDUNG) – und sie kämpft seit Jahren für einen besseren Übergang von Schule und Beruf.

tl_files/PDFlogo.jpg Lesen Sie die komplette Meldung aus Heft 1 / 2011

Ausbildung

Gute Perspektiven auch in schwierigen Zeiten

Oberbergs Unternehmen nehmen lassen nicht locker. 2008 war ein Rekordjahr: Die Ausbildungsinitiative Oberberg verzeichnete so viele abgeschlossene Ausbildungsverträge wie nie zuvor. Das Jahr 2009 knüpft an diese Erfolgsbilanz an. Trotz wirtschaftlich schwierigeren Zeiten bleibt die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge stabil.
Eine Rundum-Information zu den Bildungs-Chancen während der Kurzarbeit.

tl_files/PDFlogo.jpg Lesen Sie die komplette Meldung aus Heft 3 / 2009

Chancen nutzen

Kurzarbeit ist Bildungszeit

Viele oberbergische Unternehmen haben aktuell weniger Arbeit, stecken mehr oder minder in einer schwierigen Phase. Die Prognosen sind dabei gar nicht so schlecht: Springt die Konjunktur wieder an, dann gehören auch die hiesigen Unternehmen zu den ersten, die vom Aufschwung profitieren werden. Die Zeit bis dahin sinnvoll zu nutzen, das ist das Gebot der Stunde. Wir unterstützen die Unternehmen jetzt auf vielfältige Art und Weise – ganz besonders bei der Qualifizierung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern“, wirbt die Agentur für Arbeit mit Sitz in Bergisch Gladbach. Eine Rundum-Information zu den Bildungs-Chancen während der Kurzarbeit

tl_files/PDFlogo.jpg Lesen Sie die komplette Meldung aus Heft 2 / 2009

Ausbildungsinitiative Oberberg

Im Rahmen der Ausbildungsinitiative Oberberg haben sich wichtige Institutionen und Verbände des Oberbergischen Kreises zusammengeschlossen. Die Initiative will dazu beitragen, dass möglichst viele Jugendliche eine passende Ausbildungsstelle erhalten. In Oberbergische Impulse erscheinen regelmäßig unter dem Titel „Ausbildung im Bergischen“ Spezialseiten zum Thema.

In Heft 1 / 2008 mit folgenden Themen:
-
Ausbildung im Bergischen: Gemeinsam Perspektiven schaffen
-
Oberbergische Koordinierungsstelle: Zentrale Anlaufstelle langfristig sichern
-
Horst Keller Werkzeugbau GmbH: Auf der Überholspur
-
Berufswahl: Hilfe zur rechten Zeit
-
August Rüggeberg GmbH & Co. KG: Förderung weit über Plan

tl_files/PDFlogo.jpg Lesen Sie hie die komplette Ausgabe des Ausbildungsspezials

In Heft 2 / 2007 mit folgenden Themen:
Ausbildungszukunft: Fachkräftemangel zeichnet sich ab
z.B. Schmidt und Clemens GmbH & Co. KG: Perspektiven für den Nachwuchs
z.B. Kampf GmbH & Co. KG: Der Wille zählt
z.B. Voss Holding GmbH & Co. KG: Noten sind nicht die entscheidende Messlatte
Eignungstests: Die Richtigen finden

tl_files/PDFlogo.jpg Lesen Sie hie die komplette Ausgabe des 2. Spezial "Ausbildung im Bergischen"

In Heft 1 / 2007 mit folgenden Themen:
Oberbergische Koordinierungsstelle Ausbildung (http://www.ok-ausbildung.de/):
Mehr wissen – besser bewerben
- Ausbildungsberufe: Kreativ in der Küche
- Ausbildung finden: Wettlauf um die besten Plätze
- Realschule Morsbach: Schnuppern, testen, kennenlernen

tl_files/PDFlogo.jpg Lesen Sie hie die komplette Ausgabe des Spezial "Ausbildung im Bergischen"