Traditionelle Schwerpunkte und immer wieder Neues

Noch bevor im Ruhrgebiet die Öfen glühten und in britischen Industrierevieren die Maschinen laufen lernten, da startete im
(Ober-)Bergischen die industrielle Entwicklung. Hier befindet sich die Wiege europäischer Metallverarbeitung.

Heute haben sich die klassischen Branchen Maschinenbau, Metallverabeitung, Automobilzuliefer-Industrie und Gummi- und Kunststoff-Industrie in der Region stabil entwickelt. Mittelständische Unternehmen festigen mit innovativen Produkten ihre Marktstellung.

Die gesunde Binnenstruktur zeigt eine lebendige Handels- und Handwerks-Struktur. Und immer wieder ergeben sich neue Perspektiven. So gilt der Entwicklung des Steinmüller-Areals - einer der bedeutensten Industriebrachen Nordrhein-Westfalens - besonderes Augenmerk. Hier engagiert sich die NRW Landesregierung. Auch hier: Innovation - dieses Mal in einer Stadtentwicklung mit Pilotcharakter.

Über die Trends informiert Oberbergische Impulse.